Softwarefunktionen

Jede Plekmaschine hat eine Reihe Kernfunktionen, die im ursprünglichen Kaufpreis inbegriffen sind. Über diese Kernfunktionen hinaus sind zusätzliche Software-Add-Ons verfügbar. Für Abonnenten des "Plek Standard" Serviceplans, können diese Add-Ons auch auf "Pay-Per-Use"-Basis, d.h. pro Nutzung gemietet werden.

KERNFUNKTIONEN

SCAN

Das Griffbrett, die Bünde und die Positionen der Saiten werden unter realer oder simulierter Saitenspannung gemessen. Die Scan-Ergebnisse werden dann als intuitive Grafiken auf dem Bildschirm dargestellt.

"VIRTUAL FRET DRESS" - DIE VIRTUELLE BUNDBEARBEITUNG

Die Virtual Fret Dress macht nicht nur die gemessenen Bundhöhen, Schnarrwerte und die aktuelle und empfohlene Krümmung des Griffbretts und der Bundebene sichtbar, sondern macht es auch möglich, den anvisierten Abtrag des Bundmaterials sowie die verbleibende Bundhöhe zu kontrollieren und in einer virtuellen Umgebung unterschiedlichen Lösungen auszuprobieren.

BUNDBEARBEITUNG

Die Bünde werden gefräst und abgerundet durch einen eigens von Plek entworfenen Fräskopf.

SATTELBEARBEITUNG

Die Sattelbearbeitungsfunktion bezieht sich auf die Saitenschlitze und optional auf die Oberfläche des Sattels. Sämtliche für die Bearbeitung relevante Winkel, wie Winkel zur Kopfplatte, Spreizwinkel und Oberflächenwinkel des Sattels, sind voll einstellbar.

 

SOFTWARE ADD-ONS

AVFA

AVFA steht für "Automated Virtual Fret Dress Adjustment". Es ist eine automatisierte Version der virtuellen Bundbearbeitung, die selbständig anhand von vordefinierten Toleranzen weitere Einstellungen vorschlägt. Die Maschine kann so programmiert werden, dass sie auf weitere Eingaben wartet, oder automatisch weiterarbeitet. Damit wird in der Produktion viel Zeit eingespart. Allerdings ist dieses Feature nicht für den Reparaturbetrieb bzw. für den Custom-Gitarrenbau geeignet.

GRIFFBRETTER FRÄSEN

Dieses Add-On ermöglicht das Ebnen von Griffbrettern auf der Grundlage von zuvor ausgeführten Scans unter simulierter Saitenspannung. Sämtliche relevanten Parameter wie z.B. der Compound-Radius und die Feinheit der finalen Oberfläche können im Fräsprozess mitberücksichtigt werden.

MARKIERUNG DER POSITION DER SAITENSTIFTLÖCHER

Dieses Feature eignet sich ausschliesslich für akustische Gitarren.Die Markierungen für die Saitenstifte am Steg basieren auf den Scanergebnissen für jede einzelne Gitarre, damit die Stiftlöcher perfekt positioniert sind. Zu bemerken hierbei ist, dass dieses Feature lediglich die Position der Löcher markiert, die Löcher selber aber nicht fräst.

FRÄSEN VON BUNDSCHLITZEN

Die Breite und Tiefe der Bundschlitze, die man fräsen möchte, können in Übereinstimmung mit dem Radius des Griffbretts, der Mensur und anderen relevanten Parametern definiert werden. Man kann sogar ein "natural binding" erzeugen, indem darauf verzichtet, durch das ganze Brett zu schneiden. Die breite des Bundschlitzes kann auf die Bunddrahtvorgaben genaustens abgestimmt werden.


FRÄSEN VON SATTELSCHLITZEN

Dieses Feature ermöglicht das Schneiden von Sattelschlitzen im Stil eines Stratocasters.

STEGE SCHNEIDEN

Der Steg der Akustikgitarre wird beim Schneiden in einem eingebauten Schraubstock festgehalten, um einer vordefinierten Saitenlage zu entsprechen. Optional kann entweder die obere oder die untere Seite des Steges geschnitten werden.

FRÄSEN VON STEGSCHLITZEN

Dieses Add-On ermöglicht das Fräsen eines Schlitzes in einem Akustik-Steg. Die Positionierung und die Maße basieren auf einem zuvor durchgeführten Scan. Dadurch passen Orientierung, Saitenabstand und Längenkompensation perfekt zu den gegebenen Instrumentenvorgaben.

SCHNITTSTELLE FÜR SERIENNUMMER-LESEGERÄT

Eine Schnittstelle steht zur Verfügung, die die Integration eines Barcode-Scanners in den Herstellungsprozess ermöglicht.

SAITENCHORE

Dieses Feature ermöglicht das Schneiden von Saitenschlitzen für chörige Instrumente wie z.B. 12-Saiten-Gitarren oder Mandoline.

TEMPLATES / VORLAGEN

Dieses Add-On kommt in einer Produktionsituation zum Einsatz, in der identische Arbeitsschritte bei einer Instrumentenserie immer wieder ausgeführt werden. Plek Templates sind Software-Vorlagen, die alle wiederkehrende Eigenschaften der einzelnen Instrumentenmodelle enthalten, so wie die Parameter der auszuführenden Plek-Prozesse.

 

DATEN-ADD-ONS

CLOUD DATENBACKUP

Die Bearbeitungsdaten der einzelnen Instrumente sowie die Konfigurationsdaten der Plekmaschinen selber können cloudbasiert als Backups gespeichert werden. Das dient als Versicherung gegen unerwarteten Datenverlust und bietet eine Grundlage für weitere Plek-Anwendungen.

MASCHINENPROTOKOLLDATENBANK

Geignet für for Gitarrenhersteller aller Größen, kann die Maschinenprotokolldatenbank dazu verwendet werden, wertvolle Informationen über die Qualität der Instrumentenbearbeitung zu sammeln, so wie über die Leistung der Maschinen und die Bearbeitungszeiten. Die Datenbank ist internetbasiert und kann somit von jedem firmeninternen Rechner aufgerufen werden.

REMOTE FILE VIEWER / INTERNETBASIERTE DATENANZEIGE

Unser Remote File Viewer ermöglich die Einsicht in die Gitarren-Scandaten von jedem Standort aus. Eine ideale Ergänzung für jeden, der den Überblick über die Produktion und handfeste Daten zur Qualitätskontrolle erhalten möchte.



Druckversion Nach oben

Plek-Porträts



Unsere Plek-Firma des Monats: Collings Guitars

Get Plek'd!

Sie möchten Ihr Instrument "pleken" lassen?

» Plek-Service weltweit
» plekHaus Berlin

Neuigkeiten

20.01.2017
Unsere neue Broschüre ist da!

Gerade rechtzeitig für die NAMM-Show: Unsere neue Plek Station-Broschüre!

Die Broschüre steht hier als PDF zur Verfügung

» mehr lesen...

21.09.2016
Die Holy Grail Guitar Show 2016!

Wir freuen uns sehr, Sponsoren der diesjährigen Holy Grail Guitar Show in Berlin zu sein!

» mehr lesen...

17.05.2016
Was passiert beim pleken einer Gitarre?


Alex von delamar TV spricht mit den Leuten von Thomann über die Vorteile des Plekens...

» mehr lesen...


» weitere Neuigkeiten...

© Copyright 2008 plek / A+D Gitarrentechnologie GmbH
Konzept & Design k24designs.com